Ferienhäuser für Angler in Polen

​Fischreiche Gewässer und Ferienhäuser für Angler in Polen

Ferienhäuser in Polen für Angler

Ihr nächster Angelurlaub soll in Polen stattfinden? Das ist eine vielversprechende Idee mit guten Fangaussichten. Denn die unglaublich vielen Gewässer sind fischreich und Ferienhäuser für Angler stehen nah bei den besten Fanggründen.

Wahre Angelspots finden Sie in allen Landesteilen, also auch an der polnischen Ostseeküste, im Gebirge und auf den Seenplatten in Pommern und Masuren. Hecht, Zander, Äschen, Forellen – rund 70 Fischarten kommen in den polnischen Flüssen, Seen und Küstengewässern vor, einige Exemplare könnten Ihnen an die Angel gehen.

Bei der Suche nach einem Ferienhaus für Angler fällt Ihnen sicher die Vielfalt der Standorte auf. Bei diesem großen Angebot findet jeder Angelfreund einen Platz für seine bevorzugte Art des Fischens. Wer Kuttertouren oder Brandungsangeln liebt, sollte sich nach einem Quartier in Ostseenähe umschauen. Am Soliński-Stausee (Solina) in den Ostbeskiden lassen sich die Hobbys Angeln und Bergwandern perfekt verbinden. Die Großen Masurische Seen, ein Stausee bei Warschau, die Pommersche Seenplatte und das Stettiner Haff sind bei Hobbyfischern beliebt. Genau wie viele Gebirgsflüsse und die Flüsse im Flachland, in deren Mündungsgebieten lacht das Anglerglück besonders häufig. Wie hierzulande auch, benötigen Sie eine Angelkarte. Je nach Gewässer bekommen Sie diese beim polnischen Anglerverband, bei den Fischereikooperativen oder dem Eigentümer. Eventuell kann Ihnen der Vermieter des Anglerhauses weiterhelfen. Auf polnisch fragen Sie nach karta wędkarska beziehungsweise dem Polski Związek Wędkarski. Sie möchten Bootsangeln? Dann wäre ein Ferienhaus mit Boot für Angler günstig. Achten Sie darauf, dass auf beiden Bordseiten die vorgeschriebene Kennnummer angebracht ist. Petri Heil!

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Polen, die für Angler perfekt geeignet sind: