Ferienhausurlaub mit Hund in Polen

Zum Ferienhausurlaub mit Hund nach Polen

Ferienhaus in Polen mit Hund mieten

Selbstverständlich darf Ihr vierbeiniges Familienmitglied mit in den Urlaub nach Polen. Schließlich dürfen Sie viele der Ferienhäuser mit Hund bewohnen, haustierfreundliche Vermieter erlauben es. Den, für die Einreise notwendigen, Heimtierausweis haben Sie sich schon beim Tierarzt ausstellen lassen, der Impfstatus ist aktuell und die Kennzeichnungsnummer tätowiert? Dann sind die amtlichen Formalitäten erledigt und Sie können starten.

Falls Ihr Hund lange Autofahrten verträgt und geduldig auf seinem sicheren Platz im Auto verweilt, können Sie ja bis in den Osten Polens reisen. Nach Masuren (Mazury) zum Beispiel, an die Danziger Bucht oder in die Ostbeskiden. Wenn der Vierbeiner weniger gern Auto fährt, buchen Sie ein Ferienhaus nah der deutschen Grenze. Etwa in den Sudeten, auf Usedom oder auf der Pommerschen Seenplatte. Gäste auf vier Pfoten sind auch in zahlreichen Ferienwohnungen von Heiligkreuz, Swinemünde und im Riesengebirge willkommen. Auf polnischen Karten suchen Sie bitte nach, Świętokrzyskie, Świnoujście und Karkonosze. Erfahrungsgemäß lieben Hunde lange Waldspaziergänge und Wanderungen, als Naturliebhaber kommen auch Sie in den Nationalparks und Naturparks auf Ihre Kosten. In Vogelschutzgebieten, wie auf der Insel Wolin, nehmen Sie Rücksicht auf die Vogelwelt und den Hund an die Leine, das versteht sich von selbst. Bedenken Sie auch: In den ursprünglichen, dichten Wäldern Polens leben größere Wildtiere. Leinen Sie Ihr Tier im Zweifel lieber an und lassen Sie es im Garten des Ferienhauses dafür frei laufen. Übrigens an der polnischen Ostseeküste und an vielen Seen gibt es separate Hundestrände oder Badebereich, Badeurlaub im Ferienhaus mit Hund ist also möglich.

Hier finden Sie Ferienhäuser in Polen, in denen Haustiere erlaubt sind: